Meine Lieblingsspinne-Die veränderliche Krabbenspinne

Veränderliche Krabbenspinne

Veränderliche Krabbenspinne (Misumena vatia)

Die veränderliche Krabbenspinne fasziniert mich schon von Anfang an seit ich mit der Makrofotografie begonnen habe. Ich muss ehrlich sagen, dass ich diese Spinnenart nicht mal gekannt habe zuvor. Als ich sie, dass erste Mal auf Instagram bei anderen Fotografen gesehen habe- dachte ich mir nur: „Wow, was für eine schöne, exotische Spinne! Schade, dass bei uns solche Spinnen nicht leben…“ 😊 

Naja, die sind halt ziemlich klein und mit bloßem Auge sind sie mir nie aufgefallen, nicht so wie eine Kreuzspinne oder ein Weberknecht zum Beispiel. Aber genau, dass ist das Schöne an Makrofotografieren. Man wird einfach viel aufmerksamer für die winzigen Dinge der Natur.

Auf jeden Fall als ich dann herausgefunden habe, dass die Krabbenspinne eigentlich ziemlich weit verbreitet ist bei uns,-habe ich mir fest vorgenommen, dass ich sie unbedingt finden und fotografieren möchte. Ich war einfach fasziniert von Augen und der Farbe der Krabbenspinne.

Ich finde auch noch ganz interessant wie die Veränderliche Krabbenspinne ihre Beute fängt. Die sind teilweise 2-3-mal so groß als die Spinne selbst und sie hält die Beute bombenfest in ihre Fangarme. Und die Schnelligkeit wie sie zuschnappt ist auch sehr beeindruckend!

Ende August oder Anfang September 2019 war es dann soweit! Ich war mit meiner Freundin auf Foto Tour bei uns in der Nähe (Bad Ischl) im Wald unterwegs. Neben dem Schotterweg waren einige Pflanzen und Blüten.  Als wir beide die Pflanzen neben der Straße mit Adleraugen durchforstet haben, hat die Conny (meine liebe Freundin) auf ein Mal aufgeschrien! „Da ist eine!!!“
Sie wusste wie scharf ich auf diese Spinne war! 😊 Nebenbei gesagt, die Conny hat die besseren Augen, sie findet immer die tollsten Insekten oder Blüten, ich bin sehr froh, dass ich sie habe!

Ich war ganz aufgeregt und habe mich so dermaßen gefreut, dass ich ganz zittrige Hände bekommen habe! Nicht sehr vorteilhaft bei Makroaufnahmen! 😊 Die Sonne knallte ziemlich heftig herunter und dadurch waren die Schatten extrem. Ich glaube ich habe um die 80-90 Aufnahmen nur von der Krabbenspinne gemacht an diesem Tag. Ich bin sicher ca. 30-40 Minuten nur mit Spinne beschäftigt gewesen. Stativ und Makroschlitten waren leider nicht dabei, also habe ich die Fotos frei Hand gemacht. Daher auch kein Focus Stacking…aber ich denke, dass ein paar Bilder doch ganz nett geworden sind!

Das ist eine kleine Auswahl von meiner veränderliche Krabbenspinne:

Ich habe hier ein kurzes Video eingefügt vom Beutefang der Veränderliche Krabbenspinne, damit ihr euch das besser vorstellen könnt!

Die veränderliche Krabbenspinne bei der Jagd

Hier noch ein paar interessante Fakten zu der veränderlichen Krabbenspinne (Quelle: Wikipedia)

Zum Beutefang hält sich die Veränderliche Krabbenspinne auf Blüten auf. Sie ist in der Lage, die Körperfarbe an die jeweilige Blütenfarbe anzupassen. Allerdings sind zu diesem Farbwechsel nur adulte Weibchen befähigt. Der Farbwechsel wird dabei über den Gesichtssinn gesteuert. Bei einer Gelbfärbung wird ein flüssiger, gelber Farbstoff in die Epidermiszellen eingelagert, während die Weißfärbung auf die Verlagerung des Pigments ins Körperinnere zurückzuführen ist. Der gelbe Farbstoff kann bei einem längeren Aufenthalt auf weißen Blüten auch teilweise mit dem Kot ausgeschieden werden.

Die Beute von Misumena vatia besteht aus blütenbesuchenden Insekten aller Art, z. B. Schwebfliegen, Bienen, Wespen, Schmetterlingen oder kleineren Käfern. Diese sind oft um ein Mehrfaches größer als die Spinne. Diese ergreift ihre Beute blitzschnell mit den beiden kräftigen und stark vergrößerten Vorderbeinpaaren und tötet sie meist durch einen offensichtlich sehr schnell wirkenden Biss in den Hinterhals.

Bilder von Wikipedia zur Farbanpassung an der Umgebung:

Veränderliche Krabbenspinne auf violetter Blüte
Quelle: wikipedia.de
Die veränderliche Krabbenspinne auf gelber Blume
Quelle: wikipedia.de

Meine Ausrüstung zum Fotografieren

Mein Profil bei Fotocommunity.de

In meinen nächsten Beitrag werde ich meine Erfahrungen mit den Tamron SP 150-600/5-6,3 Di VC USD super Teleobjektiv mit euch teilen. Wenn alles gut läuft, dann fahren wir am Wochenende in den Zoo- Schönbrunn, Wien. 😉

Kommentar verfassen